Lebenssprüche

Keine Geschichte ist so faszinierend, wie eine, die das Leben schreibt. Warum also nicht auch einmal etwas über das Leben schreiben? Gerade in unserer schnellen Zeit, in der man sich kaum einen Moment nimmt, um einmal durchzuatmen, sind Lebenssprüche nötiger als jemals zuvor. Auf Spruchinsel.de finden Sie Sprüche, Gedichte und Reime zum Thema Leben, in denen Sie gute Ratschläge oder eine subtile Aufmunterung gut verpacken können. So haben Sie immer den passenden Spruch auf Lager, auch wenn sich das Leben mal wieder nicht an das Drehbuch hält.

Advent im Leben

In wenigen Wochen ist es soweit
der Weihnachtsmann steht wieder bereit
Er wird unsere Herzen und Kinder beglücken
Wir werden Häuser, ganze Straßen schön beschmücken

Denn Weihnachten ist ein Fest der Gefühle und Liebe
Doch böse Kinder bekommen stets ihre kleinen Hiebe
Und liebe Kinder werden reich beschenkt und bedankt
Der Weihnachtsmann mit Schlitten überall hingelangt

Von oben schaut die Welt so anders aus
Keine Kriege, keine Schmerzen, kein Graus
Doch wenn man genauer hinschauen mag
Es doch nur an der Höhe lag,
dass man nicht alles von dort erblicken kann
Doch einer kann es – Jahr für Jahr der Weihnachtsmann

Und dieses Jahr wird er wieder kommen
Und alle Menschen, ob froh oder beklommen
sie tadeln und reich beschenken
Und allen Verstorbenen des Jahres gut gedenken

Das Leben

Das Leben ist eine Art Geschenk für uns
Das Leben ist eine Form des Schmerzes
Das Leben ist Glück und Frieden pur
Das Leben ist Liebeskummer und Liebe
Das Leben ist auf jeden Fall immer interessant
Das Leben ist Religion oder nicht
Das Leben ist Jesus, Buddha oder Allah
Das Leben ist weich bis hart im inneren Kern
Das Leben ist spannend und langweilig zugleich
Das Leben ist ein großer Abriss der Vernunft
Das Leben ist Kampf ums Überleben
Das Leben ist Kampf ums Glücklich sein
Das Leben ist eine Überrundung der eigenen Persönlichkeit
Das Leben ist am Limit eine Überraschung
Das Leben ist eine Bewegung in sich
Das Leben ist das Leben

Das ist dein Tag

Den schönsten Tag in Deinem Leben,
soll die Konfirmation Dir geben.
Möge Gott dich stets geleiten
über Wege nah und weit,
möge er dir Brücken schlagen
durch den Raum und durch die Zeit.
Die Glocken klingen hell und klar,
Da Du heut’ trittst vor den Altar
Zu weihevoller Feier.
Vorbei ist nun die Kindeszeit,
Das Leben vor Dir decket weit
Der Zukunft dunkler Schleier.
Mögst Du von jeglicher Beschwer’
Frei sein und allem Leide!
Dass so Dein Leben, glückerfüllt,
Dein Hoffen all und Wünschen stillt,
Dir fernhält alle Schmerzen,
Dass Dich erfreue alle Zeit
Das höchste Gut, Zufriedenheit,
Das wünsch’ ich heut’ von Herzen!
Lass die Erinn‘rung nie verfliegen,
dann wird stets das Gute siegen!
durch den Raum und durch die Zeit.

Das Leben

Mit Ernst und Freude hast du dich
für heute vorbereitet;
ein Blütenkranz bekrönt dein Haar
und du bis weiß gekleidet.
Was Dir auch immer begegne
mitten in dieser Welt,
es gibt eine Hand,
die Dich segnet,
es gibt eine Hand,
die Dich hält.
An solchem Tag im Leben
sei Ausdruck diesem Wunsch gegeben,
dass Gottes Segen, Gottes Güte
Dich stets begleite und behüte.
Was soll ich Dir zum Schritt ins Leben
für einen weisen Ratschlag geben?
Bleib stets im Leben, der Du bist:
Ein guter Mensch – ein guter Christ.
Die Eltern und Verwandten beten,
dass alles dir gelinge,
dass dieser große Feiertag
dir Glück und Segen bringe.

Ja oder Nein?

Oft steht man bei vielen Fragen vor der Wahl: Ja oder Nein
Doch diese Frage soll nun nicht genau meine sein
Denn ich werde wohl heiraten oder auch nicht
Meine Frage daher: Trau ich, trau ich mich nicht?

Auf der einen Seite steht die Liebe und das Glück
Auch ein langer Weg des Zusammenseins, Stück für Stück
Zusammenhalten und auch Freude versprühen
Ein Haus mit Garten, nicht in der Stadt, im Grün

Auf der anderen Seite stehen Zweifel und Scham
Er schafft es einfach nicht mehr, mich zu umgarn
Er hat Probleme mit seiner Natur
Mach ichs nicht, oder trau ich mich nur?

Immer sich selbst treu bleiben

Wer viele Menschen kennt, ist klug,
wer sich jedoch selbst kennt, ist erleuchtet.
Wer sich selbst mag, erkannte wer er ist,
wer sich nicht mag, wird es nimmermehr erkennen.

Wer sich selbst und Hindernisse überwindet, ist stark und mächtig.
Wer mächtig ist, hat genügend Willen um für sich zu kämpfen.
Wer kämpft, merkt sich seinen Platz, seinen Platz an den er hin gehört.
Wer seinen Ort niemals verliert, wird niemals untergehen,
nur die Welt mit anderen Augen sehn.
Wer die Welt mit anderen Augen sieht, lebt lange und glücklich.

Zu deinem Genesungstag wünsche ich dir all das und noch
viel mehr, gebe deine Wünsche nie mehr her! Behalte Sie und
denk an sie, sie nützen dir und halten dich!

Bleib gesund, fromm und heiter, lass dich niemals von schlechten
Taten leiten und bleibe immer du selbst!

Ego vos de populis

Per noctem quasi Paradisum nocte saeculi
Si tecum non est quod tibi deest
A Nocte in paradiso potest destruere cor
Poema vasta tabulatorum

Incipit fabula homuncionem
familia novit, sed numquam potest discere
quid amor et familia vere coniunguntur
Omni dolo et mendacio tantum, velum et praetermisissent

Pervenit in astra et magna quis velit
Sicut maxime orbem ire pedes
Sed crura portare non possent procul
Quare?

Quare si videtur hodie
Cur hes hic hodie, et tamen toties nunc solus
Cur id non faciat beate vivere
Cur necesse est ut serio wenns WURD torcular, semper

Quaestiones, interrogationes, et tamen responsum numquam novi
Etiam, quod conscientia non
Is non realiter existunt vel est omnia in circuitu eius iustus fantasy
Hanc quaestionem temptauit carmina uti

Sed semper videtur esse poetis
quid ad credendum in omnibus
Es amor et animi commotione
sed eodem tempore incipit eam iterum expoliare

Quid est hoc mundo? A mundi? Etiam hoc orbis terrarum
HabÄbimusne semper vivamus? Liberum quasi avis, totaliter egredietur
Magnus homo non cogitat et leniter claudit oculos suos
Sensu focus et paratam ad absorb omnia

Cubits laetari omnemque parum „vobis gratias“
Cubits gestu et omne verbum amoris
iam parvum gradum ad beatitudinem
Sed quatit ille caput, sola et solus

Omnis dies, incipit mirari iterum quid ipse patravisset
Omnis dies incipit temporum elapses omni nocte
In deadline mutare aliquid, ad facere aliquid melius
Cantate iterum ad ducendos choros, vivere et rident
Denique vixit homo in paradiso ad
Quin vita sua pecunia et animam

Have vos mirabantur qui hanc magnam homo?
Et iterum convertit fabulam, quando eam omnia started

Hic enim homo es
aut mulier
eadem omnia
inculcasse homo

Etiam, consimiliter est, es vos intelligitur. Te amo describitur
Scripta de vobis et cogitabat fabulam tuam
‚Ve levavi vestra orbis terrarum pro V min a ancorae
et cogitationes vestras transferentium leviter

Per noctem quasi Paradisum nocte saeculi
Si tecum non est quod tibi deest
A Nocte in paradiso potest destruere cor
Hoc enim est poema vasta tabulatorum

Ego vos de populis

Das Leben deiner blauen Augen

Deine blauen Augen machen mich verrückt
Deine blauen Augen verwirren mich täglich
Deine blauen Augen zeigen mir eine bessere Welt
Deine blauen Augen erhalten die Lust in mir
Deine blauen Augen machen Lust auf mehr
Deine blauen Augen verdrehen mir den Kopf
Deine blauen Augen sind phänomenal
Deine blauen Augen sind mehr nur blaue Augen
Deine blauen Augen können Kriege verhindern
Deine blauen Augen stiften Frieden auf der Welt
Deine blauen Augen hast du von deiner Mutter
Deine blauen Augen wirst du an deine Kinder weitergeben
Deine blauen Augen sind einfach alles für mich
Deine blauen Augen erreichen mehr als 1000 Worte
Deine blauen Augen über deinen wunderschönen Lippen
Deine blauen Augen sind für mich viel mehr als es andere je sein können
Deine blauen Augen bedeuten für mich Liebe

Alloquitur in singulis sursum

Omnis color, quod video,
ullo modo ibo diu
Mane, post meridiem, qualibet vespera
Ubique video nisi vos

In unaquaque somnium gelida nocte
Omne secundo cogitatione de vobis
Peius etiam quotiescumque dodged
Ubique video nisi vos

Alloquitur in singulis sursum
Ego expertus sum om
Sed etiam haec non est realiter
Ubique video nisi vos

Nihil potest realiter repone
Nemo potest CONDOLEO
Spero vos in me credunt
Ubique video nisi vos

In aliquo etiam magnus lacus
In unaquaque snowflake in nix alba
Interne ad omnem lacrimam
Ubique video nisi vos

In Omnis spiritus de meo
Ego somnium solum de vobis
Amore, quod Non est ars
Ubique video solum nos

Sprüche über das Leben

Sprüche voller Weisheit, Gedichte über den Sinn und Zweck des Lebens – zahlreiche große Autoren haben sich ihre Gedanken über das Leben gemacht. Zu allen Zeiten rätselte die Menschheit, was das Leben überhaupt ist, welchen Sinn es hat und was es ausmacht. Antike und moderne Philosophen versuchen seit Jahrhunderten, das Geheimnis des Lebens zu entschlüsseln. Sprüche über das Leben bringen Sie auf dem Weg, dieses Geheimnis zu lüften, einen kleinen Schritt weiter. Schöne Lebenssprüche für das Poesiealbum, bedeutungsvolle Worte, die Sie lieben Menschen mit auf den Weg geben können – all das entdecken Sie bei Spruchinsel.de.

Das Leben beginnt

Nun mein kleiner süßer Fratz
Ists vorbei mit Streich und Spaß
Das Leben kann nun endlich beginnen
Und die sorgenlose Zeit kann verinnen

Hausaufgaben, Melden und auch mehr
Die Schule ist nicht immer fair
Das wirst du schnell merken
Endlich Mathe, Biologie und Werken

Du wirst einige Fächer hassen und lieben
Wirst Hausaufgaben ständig vor dir her schieben
Wirst Lebensfreude auch verspüren
Und dich Richtung wahres Leben führen

Und nach 10-13 Jahren ist alles vorbei
Dann hast du auf einmal noch weniger frei
Dann heißt es schuften, arbeiten und ackern
Dann heißt es viel erledigen und täglich rackern

Lebenslanges Lernen

Es gilt lebenslanges Lernen,
lebenslanges Vorwärtsgeh‘n,
meide Stillstand, greif nach den Sternen,
das Leben ist zu kurz, um still zu steh’n.

Schlimmer geht immer

Manchmal denkt man, es geht kaum schlimmer,
doch das Leben schreit: Schlimmer geht immer!
Und es ist wieder soweit – du hast einfach keinen Schimmer,
wie’s nun weitergehen soll.
Kämpf weiter, schnall den Gürtel enger – hege besser keinen Groll,
es ist so wies schon immer war, das Leben fordert seinen Soll.

Es ergeht jedem so

Der Wind bläst eisig,
reißt an dir –
doch häng dich rein, sei trotzdem fleißig,
es wird belohnt, glaube mir.
Das Leben ist nicht immer einfach,
das Leben ist nicht immer froh,
dir bleibt nicht mehr als Weitermachen –
und es ergeht jedem so!

Spiel mit!

Manchmal ist es einfach so,
das Leben spielt dir übel mit.
Lache trotzdem und sei froh,
es hilft ja nichts, spiel einfach mit!

Richtsprüche fürs Haus

Bosheit, Feinde, schlimme Leiden
sollen Eure Türe meiden!
Freude, Glück und Sonnenschein
sollen Euch willkommen sein

Gott schütze dieses Haus stets vor Gefahr
und schütze seinen Herrn.
Es stehe sicher Jahr um Jahr
und halt die Sorgen fern.

Gott behüt‘ dies Haus solang,
bis ein Schneck die Welt durchdrang,
bis eine Ameis‘ dürst so sehr,
daß sie austrinkt das ganze Meer

Der grüne Kranz sei ein Symbol
für uns'res Bauherrn Glück,
das in dem Hause wohnen soll
in jedem Augenblick

Und möge dieses Haus gewähren
Hort und Heim in Glanz und Ehren
denen, die es sich erbauten!
Und Ihr Richtspruch möge lauten:
„Herr, beschütze unser Heim,
gib uns deinen Segen drein

Auf Wiedersehen

Tschüss sagen fällt schwer
Dem einen weniger, dem anderen mehr
Doch Tschüss sagen ist meist auch schön
Man kann noch einmal in sich gehen

Erinnerungen an schöne Stunden und Tage
Und immer wieder die selbe Frage
Wieso eigentlich immer die anderen Leute
Warum nicht in 10 Jahren, sondern heute

Tschüss sagen ist auch morgen noch schwer
Und wir alle wissen, es schmerzt doch sehr
Aber Schmerzen sind auch Träger von Gefühlen
Und ohne Schmerzen würden sie uns noch mehr aufwühlen

Tschüss zu sagen ist unser Anliegen
Denn wir wissen, irgendwann wird er alle kriegen
Ist man davor sicher oder nicht?
Am Ende des Tunnels ist immer Licht

Der Genuss im Leben

Der Mensch möchte nicht überrascht werden
und im Grunde braucht er die Macht, Dinge selbst zu verändern.

Man will nicht akzeptieren,
dass das Leben per Definition aber doch ungewiss ist.

Mit der Endlichkeit dessen, hat man sich abgefunden –
mit der fehlenden Kontrollierbarkeit nicht.

Der Genuss bleibt dabei selbstredend auf der Strecke.
Das delegierte Genießen erreicht in unserer heutigen Zeit seinen Höhepunkt.

Wir distinguieren eine gefährliche Mischung
aus genormter Spaßkultur und dem,
was uns wirklich Freude bereitet.

Die obsolete Denkweise des Genießens
verflüchtigt sich sukzessive in eine Pflicht der Nachhaltigkeit
und diese lässt sich nur schwer moralisch desavouieren


Möchten Sie Freunden oder Verwandten einen ganz besonderen Gruß übermitteln? Dann greifen Sie doch einmal zu einem Sinnspruch oder einem schönen Gedicht, das versucht, den Sinn des Lebens zu entschlüsseln. Gute Sprüche müssen schließlich nicht immer cool oder frech sein, damit sie ankommen. Einige Gelegenheiten erfordern ernsthaftere und nachdenkliche Worte. Spruchinsel.de bietet Ihnen auch für solche Gelegenheiten die richtigen Lebenssprüche. Zitate, Reime und Gedichte zeigen, wie das Leben so spielt, bauen auf, falls mal etwas schiefgegangen ist, geben in dunklen Zeiten Hoffnung. Lebenssprüche begleiten als Motto durch viele Jahre und bieten immer einen Halt. Geben Sie geliebten Menschen genau so einen Spruch mit auf den Weg – auf Spruchinsel.de werden Sie fündig!